So läufts besser: Q-Tips und Aquarienwatte fürs Depot 51


Die Depots … die Schwachstelle des Dampfen. Nun ja, relativ gesehen: Zigaretten hat man sich im Zweifelsfalle ja alle 10 Minuten angemacht, so schnell muß man Depots nun auch nicht nachfüllen. Trotzdem: Nicht nur die überschaubare Größe der Depots an sich ärgert, sondern auch daß das, was drinne ist, nicht immer so recht raus will, wenn es soll. Und das schlägt natürlich auch auf die Zeit zur nächsten Nachfüllung durch: Es macht schon einen Unterschied, ob man ein Depot nur halb oder ganz leer bekommt, ehe man nachfüllen muß.

Es gibt zig Methoden, die Watte in den Depots zu ersetzen durch (vermeidlich) Besseres. Jede Einzelne davon hat ihre Vor- und Nachteile. Die Methode, die ich jetzt beschreibe, ist ein guter Kompromiss zwischen einfach zu machen, einfach nachzufüllen, und läuft gut nach. Dazu sind die Bestandteile einfach zu bekommen und spottbillig. Ich benutze sie selber nur noch, und ich empfehle sie auch jedem Anfänger. Denn gerade als Anfänger bekommt man ein unmodifiziertes Depot höchst selten leergedampft.

Diesen Mod kann man bei den meisten Wattedepots probieren, jedoch ist er bei der eGo-Typ-B, also der breiten, zylindrischen, weniger zu raten: Die tendiert ohnehin zum Siffen, das wird nur schlimmer damit.

prinzip strawmod

Das Prinzip:

Links ein normales Depot. Wenn es sich leert, strömt die Luft von unten nach und drückt gegen das Liquid, was folglich schlecht nach unten fließen kann.

Rechts eins mit Mod: Das Röhrchen läßt Luft an den Boden des Depots nachströmen, so daß das Liquid gut nach unten laufen kann.

Die Idee ist, daß das Q-Tips-Röhrchen dafür sorgt, daß Luft auch in die Tiefen des Depots nachfließen kann, wenn das Liquid verbraucht wird, und darum weniger wird. Nimmt man einfach nur Watte, drückt die Luft von unten gegen das Liquid, welches schlechter nachfließen kann. Außerdem wird die Watte ersetzt, die nunmal eine begrenze Haltbarkeit hat. (Obwohl man sie auch einige Male waschen kann; aber auch dann hält sie nicht so lange wie die Hülle.) Wenn die Depots neu sind, kann man auch die darin befindliche Watte nehmen, muß diese aber stutzen, weil fast immer viel zuviel davon in den Depots ist. Die Q-Tips-Röhrchen halten sehr lange und müssen normalerweise nicht ersetzt werden.

Was braucht man:

  • Leere Depots (egal ob alt oder neu, rund, flach, oder superflach; Original-Watte einfach rausziehen)
  • Q-Tips (Wattestäbchen)
  • Aquarienfilterwatte
  • Werkzeug: Eine Schere, Pinzette ist praktisch, wer hat eine kleine, ordentliche Zange

 

Die Aquarienfilterwatte, die ich benutze, ist von Jewel. Man findet oft auch Hinweise auf Fluval, eine andere sehr verbreitete Marke. Macht keinen großen Unterschied, und Jewel ist sowohl etwas preiswerter als auch für unsere Zwecke günstiger vorgeschnitten; Jewel hat eine runde Ecke, das gibt Verschnitt. Eine solche Schachtel mit genug Watte für etwa 400 (!) Depotfüllungen (für die 510 oder 901) kostet 2-3 Euro.

Jewel Aquarienfilterwatte

Wattestäbchen gibt es in jedem Discounter und jedem Drogeriemarkt für sehr kleines Geld; bis dato habe ich noch von keinen gehört, die innen nicht hohl gewesen wären, und damit unbrauchbar. Man kann diese auch völlig problemlos zunächst zum Reinigen benutzen, da der Wattekopf ohnehin nicht gebraucht wird.

Wer mal zwei bis drei Depots gefüllt hat mit diesem Depot-Mod, braucht höchstens eine Minute, um ein Depot neu zu füllen, noch etwas weniger, um nur die Watte zu ersetzen, was man machen sollte, sobald diese anfängt, sich zu verfärben. Sieht man aber beim Nachfüllen, ob die fällig ist.

 

Die benötigten Sachen: Die rote gestrichelte Linie zeigt schonmal an, wo die Watte gleich nochmal in der Mitte auseinandergerissen wird.

Strawmod1

Hier ist das Q-Tips schräg angeschnitten, das schräge Ende kommt später unten in das Depot. Das Röhrchen sollte so lang sein, daß es ganz kurz unter dem Depotrand endet, das beugt Schäden am Verdampfernetz vor.

Von der Watte wird zunächst ein Streifen von ca. einem Zentimeter Breite abgeschnitten, von diesem ein Stück von etwa zwei Zentimetern Länge. Diese wird nochmals in der Mitte durchgerissen, siehe oben. (Bei 510/901-Depots, das richtet sich natürlich nach der Depotgröße. Für die Zigarre etwa verzichtet man auf das Durchreissen in der Mitte.)

Es sollte so wenig Watte wie möglich im Depot sein, grade so wenig, daß nichts ausläuft.

Strawmod2

Nicht vergessen: Die Wattematte wird noch einmal in der Mitte durchgerissen:

watte durchreissen

Das Ergebnis: Depot, Watte, Q-Tips-Röhrchen.

Strawmod3

Jetzt nur noch das Q-Tips ins Depot, wie gesagt, Spitze nach unten, und die Watte, am besten mit einer langen Pinzette, ebenfalls ins Depot, und oben am Depotrand sauber abschneiden. Fertig!

Strawmod4

Dieses Depot kann problemlos aus der Tröpfelflasche gefüllt werden. Es ist völlig normal, daß sich die Watte etwas hereindrückt, füllt nur soweit auf, daß über der hereingedrückten Watte kein Liquid mehr schwimmt, sonst läuft zunächst zuviel Liquid in den Verdampfer.

Wenn man soweit aufgefüllt hat, kann man gelegentlich dennoch die Watte etwas hochziehen, aber nicht erst hochziehen und dann nachfüllen, das gibt Überschwemmungen. Die aber auch kein Drama sind, nur lästig.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

51 thoughts on “So läufts besser: Q-Tips und Aquarienwatte fürs Depot

  • Daniel Fink

    Bestimmt nicht die schlechteste Methode, aber „Tröpfeln“ und „Drip Tips“ sollte man auch mal erwähnen. Ich finde die Watte sieht irgendwie immer ziemlich eklig aus, wenn man ne weile gedampft hat und ganz leer bekommt man sowieso kein Depot. Meiner Meinung nach sollte man die Schwachstelle Depot nicht noch weiter Verschlimmbessern, sonder lieber ganz weglassen.

  • Alex Beitragsautor

    Drip Tips sind prima, und zum Tröpfen wird es auch mal einen Artikel geben – jedoch wäre mir das entschieden zu lästig, nur zu tröpfeln; zumal man damit wiederum schnell mal überfüllt.

    Und wie die Watte hinterher aussieht, hängt alleine vom Liquid ab. Und so 10-12 Tropfen nachfüllen (bei 16 für eine Neufüllung) ist jetzt ja auch nicht schlecht.

    Hat alles seine Vor- und Nachteile, und hier erstmal eine Erklärung, wie man es mit Depot recht gut hinbekommt. Das ohne Depot kommt dann ein andermal dran :)

    23.7.10: Der Artikel über Drip Tips wäre dann auch oben, und zwar hier.

  • Helge

    Bei dem Link „kein Drama“ kurz vor Schluss des Beitrags fehlt ein /wp – er führt so zu ner 404-Seite…
    Danke übrigens für diese Seite, dampfe seit etwas über ner Woche, lese auch im ERF, aber hier ist das alles deutlich übersichtlicher, wenngleich auch nicht so vielseitig, aber für Einsteiger sehr schön dargestellt!

    • Alex Beitragsautor

      Whops! Danke für den Hinweis, ist geändert!

      Die Foren sind prima, wenn man Fragen hat – aber gerade am Anfang hat man oft genug Probleme, soweit einen Überblick zu bekommen, daß man überhaupt die richtigen Fragen stellen kann. Und einen Überblick bekommen ist wiederum in Foren oft schwierig, egal zu welchem Thema.

  • Toliman

    Super Seite hier! Danke.

    Der Q-Tip Trick habe ich ausprobiert, weil ich den Gedanke gut fand. Allerdings habe ich das Depot mit dem Tip innen auf den Verdampfer gesteckt und dabei das Drahtgeflecht vom Verdampfer (501) eingedrückt. Der Q-Tip sollte viell. ca. 4 mm kürzer sein.

    • Alex Beitragsautor

      4mm wäre aber arg kurz, dann wäre das Q-Tip oft von Liquid überflutet oben und würde auch nichts bringen. Es ist mir aber auch selber noch nie gelungen, damit die Netzbrücke einzudrücken, und auch von anderen hab ich da noch nichts von gehört. Ist offensichtlich möglich, aber doch eher selten.
      Allerdings sollte das Q-Tips schon, wie beschrieben, knapp unter dem Rand des Depots enden, und natürlich nicht in der Mitte irgendwo liefen, sondern am Rand vom Depot.

    • Alex Beitragsautor

      Hmmm … Ich hatte mal ein paar 510er – alle aus einem Multi-Pack – die hatten auch sehr schnell ein zerdrücktes Netz. Was aber scheins wirklich am Netz lag, denn nach dem 2ten Matsch-Netz war ich auch extrem vorsichtig, sehr kurzes Q-Tip, Depot keinen Hauch gedreht wenn es fest draufsteckte, etcpp … trotzdem Matsch-Netz.
      Eventuell hast du auch so einen Montags-Verdampfer erwischt?

  • Chris123

    Habe heute zum ersten Mal die Q-Tip-Methode ausprobiert und bin begeistert. Endlich kann ich die Depots dampfen bis sie halbwegs leer sind. So einen großen Effekt hätte ich nicht erwartet.

  • Pfeifer Martin

    hallo, danke für diesen tollen tipp! mir ist eine idee durch den kopf geschwirrt um das ganze noch länger brauchbar zu machen ohne die watte und das rörchen zu wechseln: könnte man anstatt der original oder aquariumwatte nicht eine ganz feine sthlwolle nehmen? die verbrennt nie und bleibt im volumen immer gleich und bietet größere hohlräume für das liquid. und anstelle des wattestäbchenröhrchens könnte man vom letzten teil einer radioantenne ein stück abzwicken, das hat ca den gleichen durchmesser. dem könnte die hitze des verdampfers und die einwirkung des liquids nichts anhaben. meine sorge wäre nur, dass irgendwie vom verdampfer strom in die metallischen stücke gelangt und eventuell einen kurzschluss verursachen könnten oder so…? was sagt ihr?

    • Alex Beitragsautor

      Das Thema ist in beiden rechts gelinkten Foren mehr als einmal durchdiskutiert worden, also die Edelstahlwolle. Nehmen auch einige tatsächlich. Auf die Schnelle habe ich nur das gefunden: ESW Edelstahlwolle
      Persönlich hab ich das auf der Liste der Sachen die man irgendwann mal probieren könnte, weil bei mir funzt es so hervorragend.

  • Pfeifer Martin

    oke vielen dank! ich habe mir auch die ego bestellt und habe eine frage: wie weit reicht der docht des verdampfers in das depot? gibts da irgendwelche fotos? wieviel ml hohlraum hat ein depot der ego? mfg pfeff

    • Alex Beitragsautor

      das kommt drauf an welchen Verdampfer deine ego hat – aber ist bei allen nur ein paar mm.
      510er-Depots haben etwa 0,6ml, Typ A 1,5, Typ B 2,5ml.

  • Pfeifer Martin

    naja es heist dass ein depot für ca 10 zigaretten reicht also nehme ich an dass es das mit 0,6ml ist?

    • Alex Beitragsautor

      Uhm, das eine gewagte Aussage, noch etwas gewagter als „1ml ca gleich 10 Kippen“. Aber vermutlich sind die 510er-Depots gemeint. Sehr schmale Teile wo der Cone, die Verdampferabdeckung drüberkommt?
      Durchaus empfehlenswert übrigens, weil am robustesten und unproblematischsten von allen bis jetzt.

  • Pfeifer Martin

    ich könnte dir einen link schicken wo sie vorgestellt wird, die ich kaufe, wäre froh wenn du mir dann dazu fehlende infos geben kannst, vlt auch sinvoll für andere user und konsumenten hier. ist es erlaubt den link zum shop reinzustellen? mfg pfeff

    • Alex Beitragsautor

      Jo, je nachdem kann ich den Link ja verfremden, wenn ich lieber nicht zu dem Pageranking beitragen will. Wobei diese Aussage nicht selten ist, und für 801er-Depots (anderes, älteres System) sogar mal ungefähr gestimmt haben mag.

    • Alex Beitragsautor

      Autsch, herzliches Beileid: Das ist so ziemlich der teuerste Laden den es gibt, für den Preis gibts anderswo ein Set mit zwei kompletten Dampfis – und das sind dann originale Joye eGos, nicht, wie da, Nachbauten. Schau mal nach ob du noch widerrufen kann; rausgeworfenes Geld. Wenn es dich tröstet, da kaufen viele am Anfang, weil die sehr viel Geld für Werbung und SEO ausgeben.
      Immerhin, der Krempel müßte kompatibel sein zu Standard-Joye-eGo-Sachen, und die Depots normale 510er-Depots sein.

  • Pfeifer Martin

    ach gott, danke dass du mir bescheid gesagt hast! ich werde schaun ob ich den vorgang noch abbrechen kann. aber ist die zigarette an sich auch schlecht? ich meine nicht zu teuer sondern sonstige eventuelle schwierigkeiten die auftreten könnten (lebensdauer, akkulaufzeit, dampfentwicklung) was ist konkret „falsch“ an diesem teil? wenn es nur die kosten sind naja mein gott…

    • Alex Beitragsautor

      Es gibt sehr sehr viele Nachbauten, und teils sogar Kopien der Nachbauten. „ego“ oder „510“ bei Alibaba eingeben ist sehr erhellend und erschreckend. (Man tendiert danach doch dazu, sich auf die bekannten Händler zu verlassen, statt zu versuchen, noch irgendwo einen Euro zu „sparen“.) Einige dieser Geräte der eGo-Klasse stehen dem Original in nichts oder kaum nach, bei anderen kann man froh sein, wenn sie die erste Woche überleben. Falls die Geräte wenigstens echte Rivas sind (sehen danach aus, aber gerade von der gibt es eben angeblich Nachbauten des Nachbaus) sollten sie wenigstens völlig anständig dampfen, und auch mit allen eGo-Verdampfern kompatibel sein. Sind meiner Einschätzung nach einen Hauch höher getaktet als die Joyes, aber wirklich nicht viel; wer da nicht mega-empfindlich ist, den sollte es nicht groß stören, und manche mögen es auch so.
      Halt in dem Laden nur doppelt so teuer wie eine Joye eGo. (Normalerweise sind sie entweder billiger oder wenigstens nicht teurer.)

  • Pfeifer Martin

    also hätt ich sie schon bestellen können von der qualität her? ich habe mir jetzt das ohr heißtelefoniert damit ich stornieren kann und das hat mich 20€ gekostet(heul^^). wenn es möglich wäre, könntest du mir einen link zu nem shop geben der auch nach italien liefert und liquids auch verkauft? danke! dann werde ich dich auch langsam in ruhe lassen! (*lol*). mfg pfeff

    • Alex Beitragsautor

      Wenn du stornieren konntest, hast du immer noch Geld gespart 😉 Die meisten deutschen Shops liefern m.W. auch nach Italien, allerdings muß man meistens wegen der Versandkosten ins Ausland nachfragen. Gibt aber auch einen offiziellen italienischen Joye-Lieferanten. Janty.fr müßte auch nach Italien liefern.
      Ein großes italienisches Forum findest du unter http://www.esigarettaportal.it/forum/forum.php
      Für Liquids in Italien würde ich gar nicht weiter schauen als Flavourart, die sind sehr gut. (Nicht aus Versehen Aromen bestellen! Siehe Besser Einkaufen rechts.)
      Wenn ich darf kann ich deine Mailaddy auch weitergeben an eine in Italien lebende Deutsche, die kann eventuell auch noch weiterhelfen.

  • Pfeifer Martin

    danke für alles! es würde mich freuen wenn die dame mir weiterhelfen könnte! kannst die adresse weitergeben!

    • Alex Beitragsautor

      Hatte ich nie – bis auf manchen Text auf der Webseite, aber minderrelevant – was Schlechtes drüber gehört, nur in den letzten paar Wochen häufen sich Beiträge in Foren daß Sachen die auf Lieferbar stehen doch noch nicht da sind und es alles etwas dauert. Könnte aber wohl ein Krankheitsfall sein. Sollte man die Foren im Auge behalten, und vielleicht grad nix Eiliges bestellen.

  • Pfeifer Martin

    so ich bin wider hier^^
    ich habe jetzt doch noch keine andere e zigarette bestellt aber ne menge liquid bei l*shop.eu… die lieferung ist schnell gekommen und es hatte keine schwierigkeiten gegeben… aber ich bin einfach nicht mehr zufrieden mit meiner minislim; der akku hält nur sehr sehr kurz, das depot ist sehr klein und die dampfentwicklung und der flash ein witz! ich fühle mich einfach zu der zigarette die ich oben gezeigt habe hingezogen, da es ein einheitliches set ist und ich mit dem laden an und für sich zufrieden bin. ich schicke dir nochma genau den link was ich bestellen möchte, und wäre froh wenn du mir nochma genau sagen könntest was die nachteile sind ok? mfg Martin

    http://www.l*shop.eu/products/elektrische-Zigarette-Power-Slim-XL/Elektrische-Zigarette-Power-Slim-XL-Ego-Doppelpack.html

    • Alex Beitragsautor

      Es ist halt ein völlig überteuerter Nachbau, das Original bekommst du wesentlich preiswerter auch hierzulande oder den Niederlanden (ohne potentielle Zollprobleme; Teneriffa ist ein Zollsondergebiet), such mal nach „Joye eGo“, das entspricht den Sets mit den Standard-510er-Verdampfern. (Die 10 gefüllten Depots entsprechen 5-6ml Liquid.)

      Wegwerpsigaret 42,50€
      Smokerstore 56,50€
      Dampferbude 58€ (mit DripTip)

      Mit anderen (an und für sich teureren) Verdampfern und teilweise größeren Akkus:

      ebnferro, 47€
      PartyNebula 69€

      Und das ist nur eine kleine Auswahl von Läden … und das Liquid ist übrigens auch überall billiger.

  • Pfeifer Martin

    vielen dank! wenn ich mir das so anschauhe ist es für mich klar, dass ich bei liquidshop sicher nichts mehr bestelle^^
    wenn wir nochmal zu steamo.de schauhen: dieser laden macht doch auch einen relativ guten eindruck. die joye doppelpack is auch nichtma sooo teuer. ich würde da gerne bestellen, was sagst du zu dieser ego mit big typ A verdampfer?

    • Alex Beitragsautor

      Autsch, so langsam muß ich als schwer zufriedenzustellen rüberkommen 😀 Dabei bin ich gar nicht so schlimm! Ehrlich!

      Steamo hatte vor Kurzem gewisse Lieferprobleme, wohl Krankheitsbedingt. Ich kann dir nicht sagen, ob das noch akut ist, in den Foren nachschauen wäre denke ich äußerst sinnvoll vor einer Bestellung da.

      Und Typ-A-Verdampfer … hmmm … also ich persönlich bin weder mit Typ A noch Typ B jemals wirklich warm geworden, was aber nicht übermäßig viel heißen muß, viele mögen die Typ A. (Typ B schmeckt gut, neigt aber eklatant zum Siffen.) Von der Handhabung her ist er anfängergeeignet, dampft gut, anständige Depotgröße. Ist halt Geschmackssache, aber auf der eGo kann man sich ja schön durchprobieren, bis man etwas passendes hat.

  • Barbara

    Hallo Alex.
    Ich mal wieder!
    Ich habe mir jetzt noch eine EGO-T zugelegt, weil ich die Wechselei mit der Watte nicht so toll finde.
    Macht auch guten Dampf, aber ein Problem gibt es trotzdem! Habe noch ein Paket Tanks dazu gekauft.Jetzt sehe ich grade,die sind ohne Sichtfenster. 5Tanks`mit Sichtfenster waren dabei. Und diese machen die Probleme

    Mir ist es jetzt scho`n das zweite Mal passiert, das dass ganze Liquid von alleine ausläuft und der Tankdeckel im Cartomizer stecken bleibt, und nur schwer wieder raus zu kriegen ist.
    Ist Dir sowas auch schon passiert und woran kann das liegen?

    Ich habe die Tanks bis zum Anschlag in den Cartomizer geschoben und konnte im Fenster das Liquid sehen und sie liegt im Ascher schräg oder auf dem Tisch gerade und läuft plötzlich aus.

    Kannst Du mir einen Rat geben? Es ist übrigens`Orginal Joy Ego T.
    LG von Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Hallo!

      Das klingt etwas merkwürdig. So spontan würde ich fragen, ob du eventuell den Deckel abgenommen hast zum Nachfüllen, und dieser eventuell nicht wieder richtig fest drauf ist; kann passieren. Ein Grund warum ich den ungerne abnehme 😉
      Sichtfenster haben nur die Tanks, die oben undurchsichtig schwarz sind, die durchscheinenden haben keine, sind aber normalerweise ganz genauso groß. Die alten undurchsichtigen schwarzen ohne Sichtfenster sind schon wieder weg vom Markt.

      Cartomizer sind übrigens die Kombinationen von Verdampfer und Depot, da kommt auch kein Tank mehr rein 😉 Den steckt man in banale Verdampfer (engl: Atomizer).

      LG
      Alex

  • Andreas

    Hi Barbara ,
    habe mir heute einen T-Verdampfer für meine Ego2 gekauft Plus % Depots von Red Kiwi. Bislang keine Probleme.
    Die Depots sollte man aber immer drehenderweise aus dem Verdampfer ziehen ! Ich weiss,doofe Frage,aber hast du den Depotdeckel auch fest gedrückt (knackt leise)?

    Gruss Andreas

  • stephi

    Hi
    Ich hätte als absoluter Neuling eine schnelle Frage

    Fülle ich das Liquid dann in das Q-tip Röhrchen oder wie gehabt auf die Watte???

    Steig da leider noch nicht so durch :)

    LG
    Stephi

    • Alex Beitragsautor

      Ganz einfach oben auf die Watte tropfen, wobei es auch kein Drama ist, falls mal was auf dem Röhrchen landet, das ist da schnell weg wenn man anfängt zu dampfen.

  • Stephi

    Hi Alex
    Danke für die schnelle Antwort :)
    Habe es heute gleich mal ausprobiert und hat super geklappt.
    Habe mir nun aber trotzdem noch einen eGo-t Verdampfer+Tanks geordert, weil mir dieses Nachfüllen wenn ich unterwegs bin bißchen auf den Keks geht 😉

    Lg
    Stephi

    • Alex Beitragsautor

      Hallo!

      Man sollte sich auch durch verschiedene Verdampfer einfach mal durchprobieren, sie schmecken alle anders, sie dampfen alle anders, ist für jeden was dabei 😀
      Aber das ist schon praktisch, Tank-B mit 2ml drin … 😉

      LG
      Alex

  • bunki

    hallo,
    super tipp mit der watte und dem röhrchen!
    ein ganz neues dampferlebnis mit der ego :-)

    habe nur ein problem dabei: wenn ich das depot abnehme, bleibt die watte am netz hängen und zieht sich aus dem depot. ganz schöne ferkelei…
    was mache ich verkehrt?

    gruß
    bunki

    • Alex Beitragsautor

      Eventuell eine hochstehende Drahtfaser am Netz des Verdampfers, das passiert schonmal (wenn auch selten). Schau mal und drück die ggf. einen Hauch runter. Oder die Watte ist jetzt viel zu locker, dann nur ganz unten, also da wo sie auf das Netz kommt, einen Hauch Watte wieder dazutun. Einfach daneben stopfen.

      LG
      Alex

  • bunki

    danke! hatte wohl wirklich zu wenig watte.
    etwas mehr watte und das depot richtig füllen, damit die watte oben auch schön feucht ist und keine einzelnen fasern hochstehen und es klappt wunderbar :-)

    nochmals danke, nicht nur für den tipp mit der watte, sondern für die ganze mühe, die du hier reinsteckst. gerade für anfänger wie mich ist diese seite sehr informativ und ich habe schon viel gelernt!

    lg
    bunki (seit 4 wochen rauchfrei)

  • Mella

    Hallo Alex!

    Toller Tipp! :-) Ich hab den Tipp mit dem Q-Tip gerade mal umgesetzt. Funktioniert scheinbar hervorragend. Der Dampf ist jetzt weicher und wirkt irgendwie üppiger. Ich habe die ES 504 und auch wenn sie vermutlich mit einer Ego nicht zu vergleichen ist, hat sie eigentlich schon ordentlich viel Dampf wie ich finde. Dank Q-Tip hat sie nun noch mehr.

    Liebe Grüße

    Mella

  • Nele

    Hi Alex,

    Vielen Dank für die liebevolle Anleitung. Aber irgendwie funktioniert’s bei mir nicht.
    Ich weiß nicht, was ich falsch mache, aber jedes mal, wenn ich ausprobiere, die Depots zu „erneuern“ passiert mir beim Dampfen folgendes: Es kommt zwar Dampf, aber nur sehr wenig, zwischendrin blubbert es kurz und ich hab Liquid im Mund O_o (nein, ich ziehe nicht wie ein Dyson Stausbsauger an dem Teil)
    Ich habe exakt die selben Depots wie du. Mein Verdampfer ist einwandfrei in Takt, bei gekauften Depots macht er keine Mätzchen. Ich habe deine Anleitung genau befolgt. Ich benutze lediglich eine andere Watte (ebenfalls ausgewiesene Aquarienwatte) Und trotzdem ist bei fast jedem Zug Liquid am Mundstück. (Überfüllt ist es auch nicht. Es kommt definitv unten raus, wenn ich dran ziehe)

    Könnte es tatsächlich an der Watte liegen? Leider kann ich dir den Namen der Watte nicht nennen (ausgepackt, Verpackung entsorgt), sie ist zwar anders als deine keine „Matte“, sieht aber im Endeffekt genauso aus, wie dein „Endprodukt“, welches ins Depot kommt….

    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

    Nele

    • Alex Beitragsautor

      Klingt nach zu wenig Watte; Liquid läuft durch, das führt zu Blubbern, zu wenig Dampf (weil die Wendel durch das zu viele Liquid zu gut gekühlt wird) und dann hochgezogenes Liquid.

  • Andreas X

    Nette Idee, das mit dem Q-Tip-Tipp. Allerdings werden die doch in den neueren eGo-Watte-Mundstücken (bei meinem RedKiwi-eGo-T-Starter-Set mitgeliefert, muß man erst mal drauf kommen, was das sein soll) doch schon standardmäßig mit reinverbaut? So waren die doch erst auf ihr Unterdruck-Tanksystem gekommen?

    (Gerade meinen ersten Selberwickler erstanden, den Patriot Mega, der im Prinzip ein Selbstwickler-Watte-eGo-B ist.)

      • Alex Beitragsautor

        Die Luftkanäle an den Seiten haben mit dem Q-Tip-Mod nix zu tun, die sorgen dafür, daß der Dampf von der Wendel in den Mund kommt. Das Liquid ist in der Mitte der Depots und dieses eigentliche Depots hat mit den Luftkanälen nichts zu tun. Die gehen daran vorbei, nicht da rein.