Dampfen für Anfänger 36


Dampfen, elektrisches Rauchen, elektronisches Rauchen, elektronische Zigarette – warum muß das so ein kompliziertes Thema sein?

Muß es gar nicht, hier eine kleine Übersicht über die Seiten, die zu lesen für einen Anfänger lohnenswert sein können, und zwar in der Reihenfolge, in der das Lesen sinnvoll ist, nicht wie ich sie schrieb.

  • Die Zweitanschaffung – was man sich kaufen sollte wenn man weiterdampfen will
  • Akkuträger – Wenn es doch etwas Größeres sein soll. Eine Übersicht, denn die Auswahl ist riesig.

 Natürlich sind die anderen Kategorien genauso lesenswert – aber mit diesen Artikeln gelingt der Einstieg in die Dampferei problemlos!


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

36 thoughts on “Dampfen für Anfänger

  • Randi

    Hey, wollte mal eben ein großes Lob aussprechen! Diese Seite ist echt klasse!!! Ich habe heute meine aller erste e-zigarette geliefert bekommen (von esmoker) und bevor ich etwas kaputt mache, wollte ich mich natürlich erstmal informieren :-)

  • Manuel

    Wollte mich auch bedanken.
    Schmökere jede nachtschicht diese seite. Hab mir auch meinen ersten dampfer bestellt. Nach dem tip aus dampfen für anfänger viel meine wahl auf die eGo, hoffe das sie morgen kommt. Nochmal danke und weiter so.

    Gruß
    manuel

  • Barbara

    Hallo Alex.
    Ich habe da noch mal eine Frage, weil Du Dich ja so gut auskennst.
    Ich habe mir bei – red kiwi (esmoker) eine Leo-Pen ES 104 gekauft.Wollte unbedingt eine mit Glut-Immitation haben!
    Begeistert bin ich nicht, auch weil bei esmoker die Akkus und Verdampfer ziemlich teuer sind, aber das nur am Rande.

    Kannst Du mir sagen, mit welchen Verdampfern und Akkus und Depots die Leo ES 104 noch kompatibel sind?
    Mich verwirren diese vielen Bezeichnungen und Zahlen. Ich steige da echt nicht durch.
    Der Akku der Leo lädt über 2Std. obwohl er nur 280mAh hat. Meine EGO VC lädt ca.2Std. bei 650mAH.
    Die Leo ist wirklich nur was für zwischendurch wenn man unterwegs ist, weil der Akku wirklich nur für 1Depot hält.
    Wo könnte ich jetzt günstig einen zweiten dafür kaufen und könnte ich auch einen stärkeren nehmen?
    Danke Dir für ein paar Ratschläge im voraus.
    Liebe Grüße von Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Hallo Barbara!

      Ich bin mir nicht ganz sicher, welchen Dampfer zu da hast – es klingt nach einer ES 104, die aber nix mit diesem überflüssigen Designunfall namens Leo zu tun hat. Die ES 104 ist ein Pen, bei denen es durchaus verschiedene Hersteller gibt – allerdings ist bei denen die Kompatibilität so eine Sache. (War damals, vor langen Jahren, das erste einigermaßen handliche Dampfgerät.) Und der 104er-Verdampfer ist obendrein meines Wissens ziemlich selten, ich weiß nur von esmoker daß er ihn hat. Hat m.W. einen relativ niedrigen Widerstand für Pens und macht daher etwas mehr Dampf.
      Ich selber bin mit keinem Pen-Verdampfer je warm geworden, darum habe ich die Tiefen der Kompatibilitäten und Inkompatibilitäten da auch nie so genau erforscht; das meiste was 801 oder Pen heißt müßte aber passen. Falls dir der Pen allerdings auch nicht sonderlich schmeckt, kann ich dir nur raten, verkauf das Teil in einem Forum und kauf 510er-(eGo-)Kram dafür – Pens mag man oder man mag sie nicht, und der 104er ist einer von den besseren. Größere Akkus für Pens gibt es meines Wissens auch gar nicht, da kommen dann die Akkuträger ins Spiel. Oder du kaufst dir einen Adapter 801->510 und dampfst die Verdampfer auf dem eGo-Akku, auch eine Möglichkeit. ebnferro.com hat die zum Beispiel, und natürlich die Chinesen.

      Wenn dir wirklich das Licht vorne wichtig ist, wäre eine 510 oder 510-T auch eine Möglichkeit, die halten allerdings auch nicht wirklich lange, sind jedoch wesentlich preiswerter, http://www.wegwerpsigaret.com hat die Sets für 24 bzw. 30 Euro – mit jeweils 2 kompletten Geräten. Ich würde Dir allerdings wie bei den 510ern auch bei den eGos raten, bei Joye zu bleiben bzw. darauf umzusteigen, da erspart man sich jegliche Kompatibilitätsfrage und teurer sind die auch nicht. Aber man weiß was man hat … 😉

      LG
      Alex

  • Barbara

    Hallo Alex. Danke für die ausführliche Antwort.
    Ja, so ist das. Ich hätte Dich vorher fragen sollen. Wenn das Teil vollgefüllt ist geht es mit dem Dampf, aber man braucht einen zweiten Akku. Hab vorhin bei den Holländern geguckt. Da ist das Problem, dass bei einer Ezigbestellung mit 2Ezig an die 15,47Euro Versand hinzukommen bei wegwerpsigaret und dann sind sie ja nicht mehr günstiger. Aber das Liquid auf der Seite ist günstig, das könnte man ins Auge fassen.
    Nochmal vielen Dank Alex.
    LG. von Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Ach ja, das ist dieser über-500-Gramm-Preis – dafür würden 2-3 Sets auch nicht mehr als die 15 Euro kosten an Versandkosten. Und ebnferro kalkuliert seine auch anders, aber wie genau, gute Frage – ein Set habe ich das letzte Mal in März letzten Jahres bestellt 😀

  • Barbara

    Kann leider keine 2-3 Sets`bestellen. Im Moment bin ich ja auch erstmal einigermaßen bestückt. Je mehr ich hier von Dir lese, desto komplizierter wird das alles. Alleine mit den Aromen die Berechnung, ist mir alles zu kompliziert. Ich mische zur Zeit 24mg mit Null – Aroma mit Spritze. Aber da hab ich mich gestern gestochen, als mir die Flaschen umgekippt sind. Aber ich lebe noch – hatte grade die Nuller-Flasche am Wickel.
    Aber danke nochmal, Deine Seite ist wirklich Spitze. Hast Du schon auf meine Frage mit den Adaptern geantwortet? Ich weiß nicht mehr wo die war- welche Rubrik? „Altersheimer“
    LG Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Ja, ich hatte auch nur den Preis damit erklärt – ich selber bin mittlerweile notorischer China-Besteller, aber das sollte man auch erst machen, wenn man nichts mehr *dringend* braucht.

      Die Mengen beim Mischen kann man sich ja von diversen Hilfsmitteln ausrechnen lassen, Links im Liquid-Kochbuch, und die Spitzen von Kanülen kann man mit einer guten Nagelfeile um einiges stumpfer bekommen. Aber wenn es im Moment noch gar nicht klappt – gar so teuer wie als ich anfing ist das Liquid ja auch nicht mehr 😉

  • Barbara

    Hallo Alex. Schönen Sonntag erstmal!

    Die 3 ist ja eigentlich eine magische Zahl! Für mich aber wohl nicht!!!!!!!!!!
    Am 3.7. -ES104 Pen bei esmoker bestellt
    am 6.7. -schon da
    am 9.7. -schon kaputt!!!!!!!!!!!!! Ich fasse es nicht !

    Gestern abend ging die Led vorne nicht mehr aus (erst nach mehrmals schütteln) und dann ging sie sogar von alleine (bis heute) wieder an und aus. Ich- sofort den Verdampfer entfernt und da liegt sie nun und blinkt ab und zu vor sich hin. Ein Paket XL Liquid und eins mit Leerdepots dabei.

    Und esmoker schreibt in der Betriebsanleitung : sie behalten es sich vor, das Gerät zu reparieren. Dabei bin ich von der Pen wohl erstmal geheilt!!!

    Gestern, nach über 3Std. aufladen, konnte ich ganze 7Ezig dampfen, dann war sie hinne! Im ganzen hab ich mit diesem 3Tage-Gerät ca.27Ezig geraucht. (Du weißt ja, ich zähle die Züge – 10 pro Ezig ).
    Naja, dass man sie dauernd aufladen muß und nur ca. 1Schachtel raus kriegt – hat mich sowieso genervt, obwohl der Geschmack besser war als der meiner Ego VC.
    Das mußte ich Dir einfach berichten – „Hammer“ oder ??
    LG von Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Hallo Barbara!

      Das ist natürlich Pech, aber den Reparaturvorbehalt muß man verstehen, sonst würden viele Leute auch bei völlig behebbaren Problemen auf ein Neugerät bestehen – aber das heißt ja nicht daß Sven bei jedem Fehler erstmal eine Reparatur versuchen muß.
      Wenn es ein automatischer Akku ist, ist es gut möglich, daß Liquid reingeraten ist, dann kann man sie versuchen von der LED-Seite auszupusten oder oben kräftig dran ziehen. Das sind so bekannte Tücken von Auto-Akkus; selbst bei den neueren Joye-Autos mit dem sehr kleinen Luftloch kann das noch passieren, wenn auch immerhin entschieden seltener.

      Wenn dir Pens so gut schmecken, würde ich dir wirklich fast raten, dich mal nach einem Akkuträger umzuschauen, das kann auch eine selbstgebastelte Box sein – die Freuden der Original-Akkus lernst du grade kennen, und auch die Janty-Sticks haben ihre Tücken, wenn auch weniger. Oder die Pen-Verdampfer mittels Adapter (2 Euro oder so) auf den eGo-Akkus weiterdampfen, wo sie aber etwas weniger Saft bekommen, mußt du mal ausprobieren, wie dir das schmeckt.

      Am nächsten an den Pen-Geschmack bei den eGo-Verdampfern kommen wohl die Watte-Typ-A ran.

      Daß der Pen nicht mehr wirklich das Standard-Gerät ist, hat seine Gründe – wobei es aber durchaus einige Menschen gibt, die den Geschmack schätzen. (Ich selber hab nie welchen rausbekommen, aber wie so vieles – reine Geschmackssache ;)) Immerhin hast du ja noch was zum Dampfen da.

      LG
      Alex

  • Barbara

    Hallo Alex.
    Danke für den Trost! Obwohl es wohl grade nicht meine Glückstage sind. Heute ging nach ca. 25 X benutzen ein Verdampfer der Ego nicht mehr. Ich reinige sie jede Woche in Alkohol, aber der sagte gar nichts mehr heute – trotz durchpusten etc.pp..

    Mit selbstbasteln ist das wohl nichts bei mir. Da müßte ich bei Dir in die Lehre gehen.
    Ich Männer habt davon doch viel mehr Ahnung. Das sieht man hier schon auf der Seite.
    Frauen interessieren sich nur dafür, das die Ezig funktioniert! Wie ist mir persönlich völlig schnuppe.
    Ich pflege sie, so wie Du es hier auch beschrieben hast.
    Ich bin jetzt wirklich – seit dem 21.05.11 nur noch mit diesen Ezig beschäftigt. Nach günstigen Verdampfern und Akkus suchen und Liquid vor allem.
    Das blöde ist, das ich mit bestellen immer bis zum nächsten Monat warten muss – mangels „Masse“ !
    Ich hatte jetzt 2 – 510ner Cartomizer bestellt.
    Das hat vielleicht gedauert, bis ich die Löcher für die Spritze gefunden habe. Aber nun habe ich es kapiert.

    Kannst Du mir sagen, was günstiger ist – Verdampfer für die Ego VC- oder Cartomizer? Die Cartos sind ja nichts für unterwegs, da kann man ja schlecht mit der Spritze hantieren. Oder kann man die vorfüllen und abdecken?

    Danke nochmal für Deine unendliche Geduld, mit Anfängern wie mir!!!!!!!!!
    LG von Barbara

  • Barbara

    Hallo Alex.
    Danke für den Trost! Obwohl es wohl grade nicht meine Glückstage sind. Heute ging nach ca. 25 X benutzen ein Verdampfer der Ego nicht mehr. Ich reinige sie jede Woche in Alkohol, aber der sagte gar nichts mehr heute – trotz durchpusten etc.pp..

    Mit selbstbasteln ist das wohl nichts bei mir. Da müßte ich bei Dir in die Lehre gehen.
    Ihr Männer habt davon doch viel mehr Ahnung. Das sieht man hier schon auf der Seite.
    Frauen interessieren sich nur dafür, das die Ezig funktioniert! Wie ist mir persönlich völlig schnuppe.
    Ich pflege sie, so wie Du es hier auch beschrieben hast.
    Ich bin jetzt wirklich – seit dem 21.05.11 nur noch mit diesen Ezig beschäftigt. Nach günstigen Verdampfern und Akkus suchen und Liquid vor allem.
    Das blöde ist, das ich mit bestellen immer bis zum nächsten Monat warten muss – mangels „Masse“ !
    Ich hatte jetzt 2 – 510ner Cartomizer bestellt.
    Das hat vielleicht gedauert, bis ich die Löcher für die Spritze gefunden habe. Aber nun habe ich es kapiert.

    Kannst Du mir sagen, was günstiger ist – Verdampfer für die Ego VC- oder Cartomizer? Die Cartos sind ja nichts für unterwegs, da kann man ja schlecht mit der Spritze hantieren. Oder kann man die vorfüllen und abdecken?

    Danke nochmal für Deine unendliche Geduld, mit Anfängern wie mir!!!!!!!!!
    LG von Barbara

    • Alex Beitragsautor

      Hallo Barbara!

      Och, dich würde wundern, wie wenig mich manche Basteleien interessieren, aber es läuft halt manchmal besser und oft um einiges billiger, wenn man ein bisschen frickelt 😀 – und so dick hab ich es auch nicht daß ich Sachen wegwerfen könnte, die mit kleinem Aufwand wieder ans Laufen zu bekommen sind.

      Die Cartos kann man problemlos füllen und in die Tasche stecken, es sei denn, man moddet sie so, daß das ein Problem ist, aber das weiß man dann auch, daß man das hat, keine Sorge. (Gibt ja ganz viele verschiedene Cartomizer.) Ich selber habe aus diversen Gründen die normalen Verdampfer lieber, das relativ umständliche Befüllen der Cartos ist einer, dann haben viele Cartos eine heftige Serienstreuung, da hatte ich auch irgendwann die Nase voll von, und die normalen laufen bei mir halt auch tadellos.

      Ich würde das mit dem Reinigen auch strikt auf Notwendigkeits-Basis machen: Wenn es muß, dann ja, ansonsten nicht. Zuviel Reinigen ist nicht unbedingt lebensdauerverlängern – Verdampfer sind kleine Schweinchen 😀

      Und kein Thema mit dem Erklärbär – hätte mir vor der ersten Bestellung einiges Geld gespart, wenn ich einen gehabt hätte, aber zum Glück hatte ich dann Leute gefunden, die mich vor mehr Fehlern bewahrt haben. :)

      LG
      Alex

  • Gabi

    Hallo Alex

    ich habe einen totalen Fehlkauf hinter mir, bevor ich mich mit dem Dampfen beschäftigt habe…
    GROSSER FEHLER :-/
    Bin die letzten Tage durch sämtliche Foren gestöbert und komme zu dem Entschluß mir wohl auch die
    EGO T zuzulegen…
    Meine Frage dazu:
    Ich hab mir die eGo-T SII ausgesucht (über, wenn ich das sagen darf, besserrauchen.de)
    Jetzt habe ich in anderen Foren gelesen, das es zwei Typen gibt… A und B ????
    Ist das eine mit dem anderen kompatibel? Oder muß ich mich für einen Typ entscheiden?
    Ich will diesmal alles richtig machen, nicht wieder ne Bruchlandung hinlegen und viel Geld zum Fenster rausschmeißen….

    Lg Gabi

    PS: Deine Seite ist super aufschlußreich Danke

    • Alex Beitragsautor

      Hallo Gabi!

      Wenn’s dich tröstet, ich kam so an meine Zigarre: Auch ein Fehlkauf zu Anfang.

      Diese SII ist – steht ja auch in der Beschreibung – keine Joye. Soll aber wenigstens komplett kompatibel sein. Und Besserrauchen ist immerhin auf jeden Fall ein guter Laden.

      Typ A und Typ B bezeichnen alleine unterschiedliche Verdampferformen, kannst Du hier sehen: Die eGo-T – Übersicht. Inkompatibel sind da nur die Tanks in die das Liquid kommt, die passen natürlich nur auf die passenden Verdampfer, aber ansonsten sind beide eGo-Verdampfer, die exakt gleich auf die eGo-Akkus passen. Die dampfen sich auch sehr ähnlich. Die Bs sind halt breiter, und damit passt fast das doppelte in die Tanks hinein, aber das ist auch schon der ganze Unterschied.

      LG
      Alex

      PS: Danke für’s Kompliment :)

  • Gabi

    Hallo Alex

    ertsmal vielen Dank für deine Antwort.
    Das heißt also ich kann mir dieses Starter-Set ohne Bedenken kaufen. JUHU 😉
    Und wenn ich den Tank etwas größer haben möchte kann ich mir den Verdampfer Typ B und die dem entsprechenden Tanks zusätzlich kaufen und das passt dann? Hab ich das so richtig verstanden?
    Ist schon echt kompliziert am Anfang, wenn man so gar keinen Plan hat….
    Aber wie heißt es so schön: Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten…

    Schönen Abend noch

    • Alex Beitragsautor

      Hallo!

      Ganz genau so ist es, auf die eGo passen sehr viele verschiedene Verdampfer drauf, so daß man viel ausprobieren kann und jeweils nur die Verdampfer braucht. (OK, plus die passenden Tanks/Depots und für manche optional ein Cone.)

      LG
      Alex

  • Gabi

    1000 Dank
    ich werde deine Seite auch gleich meiner Schwester empfehlen.
    Sie hat die gleichen schlechten Erfahrungen gemacht.
    Ich denke ihr wird deine Seite auch sehr weiterhelfen.

    LG
    Gabi

  • Steffen

    Hallo Leute,

    ich hab mal ne allgemeine Frage zum Dampfen:

    Ich war nie n großer Rauchen (abends beim weggehen max 10 Zigaretten und bei Stress ma 1 od 2). Das Gefühl von Rauch in meiner Lunge mochte ich aber nie.
    Beim Thema Dampfen wurde ich dann neugierig. Habe mir darauf hin zwei kleine E-Zigaretten aus China bestellt (für zusammen 9EUR).

    Leider muste ich dann feststellen, dass man auch da n kratzig-brennendes Gefühl in Rachen und Lunge hat (etwas weniger als beim Rauchen). Weil ich das Liquid in Verdacht hatte hab ich mir dann bei „Liquid-Shop“ zwei weitere Liquids bestellt (Minze und Apfel). Der Effekt war gering – auch diese brennen in der Lunge. Nun hab ich allerdings keinen Bock 60EUR+ für was richtiges auszugeben um danach festzustellen, dass das einfach nix für mich is.

    Darum meine Frage: Ist ein gewisses Brennen beim Dampfen normal oder ist das bei nem richtigen Gerät ehr mit nem Inhalator zu Vergleichen?

    Grüße Steffen

    • Alex Beitragsautor

      Hallo!

      Das Problem bei der Beantwortung dieser Frage ist, daß es ziemlich viele Ursachen geben kann für dieses Kratzen beim Dampfen:

      • – Sehr häufig ist einfach der Verdampfer zu trocken. Einen Tropfen oder zwei direkt auf das Netz (wenn es kein Tank ist, was hier unwahrscheinlich ist) beheben das oft.
      • – Oft ist auch einfach das Liquid zu stark; Nikotin selber kratzt durchaus genau da.
      • – Seltener sind Unverträglichkeiten, entweder auf PG oder auf VG (Trägerstoffe) oder einen Aromenbestandteil, kommt aber auch vor.
      • – Auch mancher Verdampfer kratzt recht kräftig, LR-Verdampfer sollen sogar genau dies tun.
      • – Dann ist das auch noch etwas subjektiv, was dem einen sein unangenehmes Kratzen ist dem anderen sein angenehmes „Das ist nicht nur heiße Luft“.

      Generell sollte jedoch das Dampfen nicht irgendwie unangenehm kratzen, da ist dann irgendwas nicht optimal. Wobei ein 9-Euro-Teil aus China per se nicht wirklich optimal sein wird.

      Ideal wäre es, bei einem Stammtisch oder Treffen einfach mal vorbeizuschauen, da kann man dann einiges probieren, und damit auch schon einiges ausschließen. Die regelmäßigen Stammtische stehen rechts oben (ich hoffe immer, ich erwische alle), und beide rechts bei den Links gelistete Foren veranstalten auch Forentreffen.

      Falls du doch ein Set ausprobieren würdest – 510-T klingt bei den „Mengen“ an Kippen auch passend, muß eher nicht unbedingt eine eGo sein – lassen sich die in den Foren meistens auch wieder verkaufen, so daß man nicht unbedingt die ganzen 60 Euro Verlust hätte. Für den Flohmarktzugang wollen aber beide Foren eine Vorstellung und m.W. auch ein paar Postings vorher haben, nach einigen schlechten Erfahrungen.

  • Steffen

    Hallo Alex,

    Wow, viel Dank für die ausführliche Antwort!
    Da werd ich dann wohl doch noch einiges durchprobieren.

    Vielen Dank!
    Grüße Steffen

  • Björn

    Besten Dank für diesen Artikel und auch die sehr ausführliche Diskussion mit Beantwortung. Ich habe hier wichtige Infos gefunden.

  • ----

    Hallo Dampfzeichen,

    finde Eure Site wirklich sehr informativ und es ist ein weiterer grosser Schritt für die Dampfergemeinde.

    Immer weiter so…

    Wir haben ein besonderes Angebot in unserem online Store und hoffen Euch damit eine Freude machen zu können.

    Das Ego-T Typ B Starter-Set mit 1100mAh Akkus für nur 49,95€

    Also zugreifen so lange das Angebot noch gilt!

    Euer —.de-Team

    • Alex Beitragsautor

      Erstens, hier wird nicht gespammt, und zweitens, mit 1100mAh ist es eh ein Nachbau und kein Joye. Und ich mag es nicht, wenn diese nicht ganz irrelevante Information unterschlagen wird.

  • Wolfram Schöneborn

    Hallo,
    hier spricht ein Neuling.
    Wer könnte mich telefonisch beraten?
    Bitte Name und Telefonnummer angeben.
    Ws

  • pfeh

    Hallo Alex,
    erst mal: super Seite,super hilfreiche Videos
    Nun zu mir,ich 51 Jahre und pro Lebensjahr ca eine Pyro am Tag. Habe mir,nachdem ich mich durch die Foren gelesen und das Internet durchstöbert habe, mitte Januar für 60€ ein Starterset eGO-C zugelegt.Ich rauche immer noch. Mein Problem zu wenig Dampf, zu wenig Geschmack,Liquid sifft aus allen Öffnungen.Also wieder Foren.Resultat:Ich bin zu blöd an einer Zigarette zu ziehen.Da ich aber nicht gleich aufgebe,selber mischen, Aromaanteil erhöhen.Hat nicht wirklich viel gebracht.Nun habe ich mir für 40€ nochmal ein Starterset gekauft,mir war schon klar,daß es ein Nachbau war,ging mir eigentlich auch nur um die zwei 1100er Akkus,5Verdampferköpfe und Case.Bei dem Preis,konnte man da nicht viel falsch machen.(Im übrigen, ist mein erstes Set sicherlich auch ein Nachbau). Also augepackt und ausprobiert und siehe da,optimaler Dampf guter Geschmack,kein siffen,aber es zog sich auch viel leichter.Also bin ich doch nicht zu blöd,die Luftzufuhr war einfach zu schlecht . Habe mich durch austauschen der Bestandteile auf die Suche gemacht. Das Problem ist der Verdampfersockel ! Merkt man schon, wenn man an den nun vorhandenen vier Sockeln zieht einer ist richtig gut, einer naja und zwei schlecht.Ich glaube, daß ich nicht die einzige mit diesem Problem bin.Nun aber mal langsam zu meiner Frage. Wenn ich den Sockel gegen das Licht halte, sehe ich ein kleines Loch und gehe mal davon aus, daß dies für die Luftzufuhr zuständig ist. Kann ich das aufbohren,oder kann ich da was kaputt machen?
    vG pfeh

    • Alex Beitragsautor

      Ich sag mal so, mit Joye hat man das Problem eher selten 😉

      Wenn du das Loch in der Mitte meinst, da täte ich tunlichst die Finger von lassen, das ist nicht nur für die Luft, sondern auch für den Strom zuständig. (Bzw. der Einsatz wo das Loch drin ist.) Unten am Sockel sind aber kleine Aussparungen, die ebenfalls wichtig sind für die Luft, die kann man ein bisschen vergrößern. Möglich ist auch, daß es schon einiges bringt, den Sockel schlicht nicht so fest aufzuschrauben, sondern etwas lockerer.

  • Hannelore Görlach

    Hei, ich habe gerade diese Seite gelesen und bin so schlau wie vorher.
    Vieleicht liegt es am Alter??
    Ich bin 62 Jahre und rauche zur Zeit Selbstgestopfte ca. 24 in 24 Std.
    Da ich sparen muß ( kleine Rente) dachte ich steige um.
    Nun lese ich von diesen vielen Bezeichnungen und verstehe nur Bahnhof.
    Also was brauche ich für den Anfang und wieviel kostet mich das.
    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Achso, ich kann nur über Internet bestellen. Wohne in einem kleinen Ort.

    L.G. Raudimama

    • Alex Beitragsautor

      Es liegt auch an der sehr großen Auswahl die man mittlerweile hat. Ich würde sagen, kauf dir ein eGo-T-Set. Aufpassen daß es von Joyetech (Joye) ist, dann weißt du die Qualität ist anständig. (Die 5 Euro die man bei Nachbauten manchmal spart können teuer werden.) Selbst wenn du nach ein paar Wochen feststellst, die Verdampfer gefallen dir nicht, hast du absoluten Standard bei den Akkus und Ladegerät usw. (Manche finden andere Verdampfer besser, aber ich z.B. dampfe die auch immer noch sehr viel.)
      Ob in A- oder B-Form ist reine Geschmackssache, A sieht schlanker aus, B dafür gleichmäßiger und geht mehr rein. C heißt, daß man den Verdampferkopf wechseln kann, das ist auf Dauer billiger, aber die Sets sind noch ein ganzes Stück teurer. Die gibt es, verwirrenderweise, auch in A- und B-Form.
      Akkugröße ist auch Geschmackssache, je größer desto länger halten sie, aber desto länger sind sie auch.

      Beim Liquid hilft nur ausprobieren, sowohl Geschmäcker als auch Stärke. Bestell dir am Anfang mal Liquid entweder in 18mg/ml, 12mg und 6mg, je eine Flasche, oder 18er und 0er (also ohne Nikotin) damit du selber den Nikotingehalt runtermischen kannst.
      Und ich würde von Tabakaromen eher abraten, erstens schmeckt eh nix wie eine Zigarette, weil nix brennt, und zweitens schmecken den meisten Leuten solche Sachen wie Vanille, Frucht oder Minze sowieso schnell besser.

      Und dran denken, eine Lernkurve hat man; die erste Kippe haben wir auch alle nicht maximal elegant geraucht, das ist nur so lange her, daß wir nur noch das ganz beiläufige Rauchen im Kopf haben. Beiläufig wird das Dampfen aber auch irgendwann. Die wichtigsten Anfänger-Tips sind hier, und wenn es dann noch klemmt, ehe du aufgibst, Kommentar oder Mail schreiben :)

  • Yuppie

    Hallo,

    Wollte auch mal danke sagen. Diese Website war eine der erste, über die ich mich zur E-Zigarette informiert habe. Und ich muss sagen, dass ich über ein Jahr später immer wieder lächeln muss, wenn mich Google mal wieder hierher bringt.

    Ich wollte auch etwas zurück geben und habe unter http://www.dampfeisen.de eine Übersicht aktueller E-Zigaretten mit Datenblättern zu den jeweiligen Eigenschaften bereitgestellt.

    Happy steaming
    Yuppie

  • Torsten

    Hey,

    auch von mir ein großes Lob vorweg! :-)

    Auch ich bin auf diese Seite gestoßen und habe sie interessiert durchgelesen. Ich fand sie über Google als ich nach „Liquids selber mischen suchte“, da mich das Thema interessiert hat. In unserer Firma gibt es mittlerweile auch „Selbstmixer“ und „Selbstwickler“ und ich habe die Angewohnheit, dass ich bei allem was ich tue immer das „Warum – ist – etwas – so?“ beantwortet haben muss. Hier bin ich fündig geworden (auch bei Begriffen wie PG, VG usw.). Was für einen Anfänger wie mich nicht unwichtig war.

    Persönlich muss ich allerdings gestehen, dass ich das Dampfen nicht zum Hobby machen möchte. Langfristig möchte ich generell vom Rauchen wegkommen…es soll also ein sogenanntes Laster bleiben. Darum reicht mir meine Standard Kanger Evod (für unterwegs) und meine einstellbare Vision X-Fire (für zu Hause) völlig. Dazu fertige Liquids, die ich im höchstfall untereinander etwas mische.

    Aber, lange Rede kurzer Sinn, ich finde es toll dass es diese Seite gibt und finde sie hochinteressant!

    VG

    • Alex Beitragsautor

      Danke für die Blumen :)

      Das ist ja das Schöne beim Dampfen, daß man es so einfach oder so kompliziert machen kann wie man mag, von alles fertig kaufen bis am besten noch die Geräte selber bauen. Das ist bei Kippen schon schwieriger 😉